Star Alliance Silver Status auf-reisen-sparen

Star Alliance Silver – der kleine Status

Schon ein kleiner Elitestatus in einer der 26 Airlines, führt automatisch zum Star Alliance Silver Status. Der Lufthansa Frequent Traveller Status bei Miles and More ist ein solcher Status, welcher einen Silberstatus innerhalb der gesamten Allianz nach sich zieht. Der Lufthansa Senator bei Miles and More wird als Star Alliance Goldstatus innerhalb des gesamten Bündnisses anerkannt.

Elitestatus mit Basis

Ein Irrglaube ist es jedoch, dass die Statusvorteile bei jeder Fluggesellschaft die Gleichen sind. Der Vorteil des Star Alliance Silberstatus ist für sich betrachtet überschaubar. Dieser enthält lediglich eine Bevorzugung bei der Wartelisten- und Standby-Priorität. Der übergreifend gültige Status, in der Star Alliance lässt, sich nur erreichen, indem ein äquivalenter Vielfliegerstatus in einem der Programme erflogen wurde. Diese Basisvorteile gelten dann bei allen 26 Fluggesellschaften. Der Kauf eines Vielfliegerstatus ist im Normalfall nicht möglich. Die Vielfliegerprogramme von Aegean Airlines (Miles and Bonus) sowie von Turkish Airlines (Miles & Smiles) gestatten dir dennoch, eine begrenzte Anzahl an Statusmeilen zu kaufen, falls deine gesammelten Meilen nicht ausreichen. Bei Miles and More kannst du bis zu 5.000 Statusmeilen durch den Meilentausch bekommen.



Star Alliance Silver – Elitestatus mit einigen Vorteilen

Wenn du in einer beliebigen Fluggesellschaft der Star Alliance die erste Elite Stufe erreicht hast, so hast du in der Regel gleichzeitig den Star Alliance Silver Status. Bei Miles and More, dem Vielfliegerprogramm der Lufthansa, ist dies der Frequent Traveller Status. Mit dem Status bei Singapore Airlines winkt dir der Krisflyer Silver Elite Status und bei United Airlines der MileagePlus Premiere Silver. Bei SAS heißt das Ganze EuroBonus Silver. Die Ähnlichkeit der Bezeichnung „Silver“ ist schon zu erkennen …

Ein Silver Status in einer Fluggesellschaft kann dir dort einige erstrebenswerte Vorteile bringen. So profitierst du meist von zusätzlichem Freigepäck, dem Zugang zur Lounge und einem Meilenbonus. Wichtig zu wissen ist, dass diese Vorteile nur auf die jeweilige Fluggesellschaft beschränkt sind und nicht innerhalb der gesamten Star Alliance gelten. Der Frequent Traveller Status bei Miles and More ergänzt die Silbervorteile bei der Lufthansa schon merklich. Wenn du den Star Alliance Silver Status als Frequent Traveller der Lufthansa erhältst, macht auch das Fliegen mit Eurowings Spaß.

Vorteile sind begrenzt

Damit du aber auf allen Flügen der 26 Partnerlinien Vorteile hast, gibt es allgemeingültige Benefits, die dann dem Star Alliance Silver Status entsprechen.

Als Vielflieger im Silber Elitestatus sind die Vorzüge allerdings deutlich eingeschränkt, wenn du einen Status innerhalb einer anderen Partnerairlines nutzen möchtest. Denn die übergreifenden Vorteile des Star Alliance Silver Status sind lediglich:

  • Bevorzugte Wartelistenpriorität
  • Priorität auf der Standby Liste am Flughafen, falls sich deine Flugpläne ändern

In der Regel hast du davon gar nichts, weil du diese „Vorteile“ größtenteils nicht brauchst.

Solltest du einen Star Alliance Silver Status haben, so solltest du mit der Fluggesellschaft fliegen, die dir den Status verliehen hat. Denn nur dann kommst du in den Genuss von Freigepäck, Lounge-Zugang etc.

Mit Star Alliance Silber wird die Kreditkarte billiger

Wenn du bei der Lufthansa den Frequent Traveller Status erreicht hast, bist du automatisch Star Alliance Silver Mitglied. Da Miles and More das Vielfliegerprogramm von Lufthansa, SWISS etc. ist, profitierst du von satten Rabatten bei der Miles and More Mastercard. Die monatliche Gebühr für die Lufthansa Miles and More Mastercard Gold reduziert sich deutlich. Damit sparst du dir einige Euros pro Jahr.

%d Bloggern gefällt das: