Air Canada Star Alliance auf-reisen-sparen

Air Canada – Gründungsmitglied der Star Alliance

Wie der Name schon verrät, ist Air Canada die nationale Fluggesellschaft Kanadas, welche 1936 gegründet wurde. Die Airline ist ein Gründungsmitglied der Star Alliance und damit in der größten Flugallianz der Welt vertreten.
Es handelt sich um eine große Fluggesellschaft, die Linien- und Charterflüge innerhalb eines dichten Streckennetzes anbietet. Dabei werden Personen und Fracht zu mehr als 240 Zielen befördert.

Internationale Anbindung und Drehkreuz

Der internationale Flughafen Montreal in Quebec ist das Drehkreuz der Gesellschaft. Der internationale Flughafen von Montreal und der Toronto International Airport sind strategisch wichtige Hubs, für die Anbindung an die Atlantikregion und damit der erste Anlaufpunkt für die Transatlantikflüge von Europa.

Am Vancouver International Airport werden Flüge aus dem Pazifikraum abgefertigt. Ferner gibt es weitere große internationale Flughäfen in dem zweitgrößten Land der Erde.

So findest du preiswerte Flüge nach Kanada

Wenn du einen Urlaub in Kanada machen möchtest, kommst du an der Fluggesellschaft nicht vorbei. Ein Geheimtipp ist die Verbindung Paris – Montreal. Die Flüge sind gerade in der Economy verhältnismäßig günstig. Die Buchungsklasse ist dabei niedrig, allerdings darfst du als Statuskunde auch dann kostenlos Gepäck aufgeben, wenn dein Tarif kein gratis Gepäck vorsieht.

Tochtergesellschaften von Air Canada

Das kanadische Unternehmen unterhält Codeshare-Flüge mit mehreren Star Alliance-Mitgliedsgesellschaften und weiteren Partnern.

Wie alle großen Fluggesellschaften, vergleichbar mit der Deutschen Lufthansa, hat auch Air Canada zahlreiche Tochtergesellschaften. So kannst du über „Air Canada Vacations“ Pauschalreisen zu mehr als 90 Orten weltweit buchen. Das deutsche Pendant ist Lufthansa Holidays, welches ein Tochterunternehmen der Deutschen Lufthansa ist.

Ebenfalls leistet sich das Unternehmen weitere Ableger als Billigairlines, welche weniger Komfort, aber dennoch eine bequeme Reisemöglichkeit bieten. Ähnlich wie der Lufthansa-Ableger Eurowings, wird mit Air Canada Rouge das Segment der Billigairlines belebt. Dabei konzentriert sich das Unternehmen eher auf die kontinentalen Verbindungen innerhalb Kanadas.

Turbulente Zeiten und Auftrieb für Air Canada

Im Jahr 2003 meldete das Unternehmen Konkurs an. Daraufhin finanzierte die Deutsche Bank die Gesellschaft mit 850 Mio. USD, zuzüglich sonstiger jährlicher Kosten. Der kanadische Fluggesellschaft gelang es, sich zu erholen und den Flugbetrieb weiter zu optimieren.

Air Canada war die erste Fluggesellschaft der Welt, die eine Buchungsmethode per Computerterminal einsetzte. Sie war ebenfalls die erste Airline, welche in der gesamten Flotte rauchfrei war.
Im Jahr 1989 wurde die kanadische Airline vollständig privatisiert. In der Liste der größten Fluggesellschaften der Welt belegt sie Platz 12.

Vielfliegerprogramm von Air Canada

Das Vielfliegerprogramm von Air Canada heißt Aeroplan. Damit wird es möglich, sowohl Prämienmeilen zu sammeln, als auch einen Vielfliegerstatus innerhalb der Flotte und damit innerhalb der Star Alliance zu erreichen.

%d Bloggern gefällt das: